Silly Things
Silly Things



Silly Things Also wenn ich nur darf, wenn ich soll, aber nie kann, wenn ich will, dann mag ich auch nicht, wenn ich muss. Wenn ich aber darf, wenn ich will, dann mag ich auch, wenn ich soll, und dann kann ich auch, wenn ich muss. Denn schließlich: Die können sollen, müssen wollen dürfen.

  Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Links
   JDFK
   Deathfield
   Thilog
   Hobbit
   Irina Bruder
   Volleyball in Baden
   VB in Posthausen
   unsinnfälliges
   Warwicks Weblog



http://myblog.de/silly

Gratis bloggen bei
myblog.de





ICH

eigentlich ist , das was heute in der Konferenz geschehen ist nicht schlimm....dennoch bin ich traurig....ich habe mich gefragt warum......

ich glaube ich habe es ein stück weit heraus gefunden....worte wie, junge kollegin, neue kollegin...impliziert mit dem ton...hat ja noch keine erfahrung, kann ja nicht wissen wie es in der Waldorfschule läuft, in der welt, der fehlt ja noch jegliche lebenserfahrung....
wenn das jemand über einen sagt...das tut weh...das tut mir weh....
natürlich bin ich jung, un dich bin neu an der schule..aber deswegen habe ich in meinem leben meine augen nicht zu gemacht und habe nichts wahrgenommen....
diese worte erinnerten mich plötzlich an meine grundschulzeit,
dort hatte ich auch immer schon das gefühl unterschätzt zu werden....wenn es zum beispiel um klassensprecher ging, auch in der weiterführenden schule, konnte ich es nie ertragen, das nach beliebtheit gewählt wurde und nicht nach fähigkeiten....auch in anderen gruppen in denen ich eher zu den jüngeren gehörte, konnte man manchmal schwer damit umgehen, das ich anscheinend mehr erfahrung haben sollte als die älteren.....
wer sagt denn, das Lebenserfahrung, in jahren zählbar ist....es kommt doch auch auf die intensität an.....wenn ich als einsiedler leben 40 jahre lang, dann habe ich doch keine 40jährige lebenserfahrung im sozialen miteinander....

Ja ich bin jung,
aber ich habe schon sehr sehr viel erleben dürfen....und ich habe durchaus schon reichlich Lebenserfahrung.....

Man, das regt mich auf......
warum hab ich bloß immer mal wieder im leben das gefühl zu jung an jahren zu sein, aber nicht an erfahrung.....

wenn das bloß verstanden würde....

keine ahnung, ob ich mich nun zu weit aus dem Fenster gelehnt habe...aber ich bin einMensch und habe ene wahrnehmung und eine meinung..und ich lasse mir es nciht nehmen die auch sagen zu dürfen.....und damit prozeße in gang zu bekommen......


so das mußte jetzt mal raus....

hat ahrscheinlich eh keiner verstanden...
macht nichts...mir tats gut....

und jetzt feierabend und morgen endlich museshop....lustige nette menschen die auch gerne verrückt sind...das brauch ich jetzt.....
24.1.08 22:02


Werbung


2008

Nun hat das neue Jahr bereits begonnen und viele Ereignisse überwerfen sich...
Auch in der Schule habe ich jetzt etwas übernommen, was irgendwann so kommen mußte.
Noch habe ich mich nciht ganz damit angefreundet, aber vielleicht ist genau das meine Chance etwas wirklich zu verändern.
Dafür muß ich mich aber gut vorbereiten um sachlich und konkret zu bleiben und nicht emotional zu werden.
Versuchen zu dirstanzieren, einfahc aufzeigen...chancen aufzeigen.....
na ob mir das gelingt....

Und was bringt das Jahr 2008 noch mit sich?
Viel Veränderung mit sicherheit,
Nico wird im MAI endlich wieder zurück aus Amerika kommen...und egal ob wir hier bleiben oder wegziehen, ich komme mit und freue mich riesig auf unsere gemeinsame Zeit unser gemeinsames Zusammenleben....Das ist aufjeden Fall ein Konstante die Trägt und hält und Kraft schenkt...Ich freu mich auf Dich und uns :-)

Leider bringt dies auch wieder vorerst Abschiedsschmerz mit sich. Wir hatten eine scöne gemeinsame Weihnachtszeit und schöne gemeinsame Tage.
Nun ist er schon wieder weg,
und es ist immer wieder schwer sich daran zugewöhnen wieder alleine zusein, es ist einfach so schön....Meine Oma hat mal gesagt, ohne Abschiede gäbs kein Wiedersehen....das mag stimmen, aber ich hätte liebe nur die kleinen Alltags Abschiede als diese Lange Zeit ......Schon ein Wunder das der Mensch das so schaffen kann, Liebe und Glaube versetzen eben doch Berge.
:-)


Heute ist Sonntag und Morgen früh klingelt mich wieder der Wecker aus dem Bett und sagt:
21 Kinder warten auf Dich....
und ich...ich würde mich lieber in den nächsten Flieger setzen und zu Dir fliegen.....ich hoffe ich habe morgen mehr Motivation....
Wie sagt Papa immer, Arbeiten Arbeiten Arbeiten..das hilft....
wir werden sehen...

also ich wünsche Euch allen verspätet ein gutes neues EReignisreiches glückliches Jahr 2008 und bedanke mich auch auf diesem Wege bei allen, die an meinen Geburtstag gedacht haben :-)

Have good time in the brand new Year!!!!
13.1.08 22:22


Es rast statt rastet....

Dieses Jahr rast die Zeit nur so auf Weihnachten zu,
mir kam das noch nie so schnell vor,
liegt wohl daran, dass auch ich jetzt zur arbeitenden Bevölkerung gehöre.

A propos "es rast",
öhm....
ich glaub ich hab da vorhin arg hunger gehabt....
so beim nach Hause fahren.....also, da war ich wohl etwas rasant...
naja, ich glaube, ich habe mir da ein foto machen lassen,
samt meines geliebten Autos....
tütütü....

und das zur besinnlichen Weihnachtszeit....

nenene
17.12.07 13:18


Irgendjemand

hat mal gesagt,
die Arbeit mir den Kindern ist gar kein Problem, sondern eher schön
aber die Arbeit mit den Eltern ist die Herausfordung.
Und Ehrlich gesagt glaube, ist das noch mehr so, wenn man ein sehr junger Berufsanfänger ist, so wie ich.

.....hatte heute wieder Elternabend, und manche Eltern sind einfach nicht zu durchschauen....und die scheinen entweder nicht damit klarzukommen, dass ich so jung bin, oder mit meiner Art generell nicht.
In solchen Situationen ist es schwer sich nciht gleich in eine Rechtfertigungs-position zu begeben, sodern erst zu hören und dann ganz sachlich erläutern wie man was gemeint und getan hat, und warum.
Schwer, aber das scheine ich Lernen zu müssen.

Elternabende...sie gehören nun mal dazu.....
Eltern....wollen für ihr Kind nur das beste.....
Lehrer....versuchen ihren job mit bestem Gewissen zu machen...

Wird schon....das muß man ja auch erst lernen,
nicht gleich die Flinte ins Korn werfen.
13.12.07 00:00


Morgen

schon fliegst DU!
und übermorgen bist du schon bei mir!
Jipee!!!!!!!!!!!!!
Ich liebe Dich!
Und freue mich riesig auf Dich
Deine Silly
22.11.07 22:03


Stark und Schwach

Heute gab es also ein Gespräch und die Entscheidung ein Verfahren einzuleiten um ein Kind auf eine Schule zu bringen, dass ihm besser gerecht wird als wir.
Ich kann für dieses Kind nur hoffen und beten, dass die Mutter den richtigen Weg geht und diesem Kind geholfen wird.
Gescheitert?
Nein, das möcht ich nciht sagen,
denn es ist ganz klar welchen Aufgabenbereich ich abdecke, und welche die Schule,
und wir sind eben eine Schule und keine Therapeuten.

Ja natürlich nagt es dennoch an mir,
und das Problem in der Klasse ist damit noch lange nicht aus der Welt,
auch nicht, wenn es nicht mehr da ist.
Denn alle schlechten Gewohnheiten die sich nun angelegt haben, müssen wieder durch Gute ersetzt werden und das dauert.

Ich merke wie mich das schlaucht,
imein rücken und meine Schulter schmerzen,
ich bin sehr schlapp und müde.....

Ja natürlich sind da immer noch diese Zweifel an mir selber,
aber der erste Schritt ist getan,
es wurde in die Konferenz getragen und ich hoffe, dass es sich nun auf mehreren Schulter als nur der meinen getragen wird.

So ist es wohl, wenn man mit Menschen arbeitet,
mit Kindern, Eltern, Lehrern, und versucht zu erziehen.....

Und was mir auch sorgen macht ist, dass meine Beziehung auch darunter leidet,
meine Launen, meine Traurigkeit meine Verzweiflung,
sind halt nicht so attraktiv, wie meine Gute Laune, mein Lachen und meine Aktivismuss. Vorallem dann nicht, wenn man man nur telefonieren kann, aber der andere es nciht wirklich mit erlebt.
Ich hoffe nur dass wir das aushalten und das unsere Liebe das trägt.
Ich liebe Dich!
und brauche Dich!
22.11.07 20:00


Immer Stark sein

Immer zur rechten Zeit,
die rechten Einfälle haben,
Immer parat sein,
für alle gleichzeitig da sein,
es allen gerecht machen,
und dabei bloß nicht den Humor verlieren.

Geht das überhaupt,
kann ich das leisten,
muß ich das leisten,
sind das die Probleme mit denen Erstklasslehrer kämpfen?
Formen, Disziplnieren, Reglementieren, Erziehen, Lehren,
und bei alledem bloß nicht die Fassung verlieren.

Ich kann mich noch an eine Lehrerin aus O. erinnern,
die ganz arg gelitten hat im ersten Jahr,
Sie hatte ebenfalls einen Schüler in ihrer Klasse der nicht beschulbar war. Sie hat viele Nächte geweint,
sich Vorwürfe gemacht
und an sich selbst gezweifelt.

Genau da stehe ich jetzt auch,
irgendwie.

Nur ist da wohl noch ein Unterschied,
in O. gab es ein sehr nettes Kollegium, die einen unterstützt
und unter die Arme gegriffen haben.

Ich habe derzeit leider nicht so richtig das Gefühl
als bekäme ich dies,
Es gibt da ein zwei,
und einige sagen, paß bloß auf sonst gehst du daran kaputt
Aber was tun,
wie?
Was darf man,
was darf man aussprechen,
vorm Kollegium? zu den Eltern?

Ich fühle mich derzeit mit meinem Problemkind und den damit verundenen Schwierigkeiten in der Klasse
sehr alleingelassen.
Ich weiß, ich mache weiter, natürlich,
aber irgendwann geht auch mir die Luft und die Ideen aus,
irgendwann weiß auch ich nicht mehr, wie ich die Situation in der Klasse wieder ins Reine bringe.

Und es ist schwer Kraft zuschöpfen, wenn man alleine ist...

Ich hoffe und bete, dass sich bald was ändert, und es besser wird.

Gute Nacht,
und schickt mir einfach gute Gedanken zu,
das hilft bestimmt auch ein Stück
21.11.07 21:43


HERZLICHEN GÜCKWUNSCH

MEIN BRUDERHERZ

ZUM 30.

in Worten:
zum DREISICHSTEN!


Auf eine schöne Feier am Samstag!
19.11.07 13:25


Träume Wünsche Sehnsüchte

Immer schon habe ich gerne gesungen,
gerne mit anderen gesungen,
mit eingestimmt, wenn ich Menschen habe singen hören,
habe mich gefreut, wenn ich mit meinem singen Menschen erfreuen konnte,
sie im Herzen berühren konnte,

ich habe das nie richtig bewußt erlebt,
ich habe einfach gesungen, frei aus meinem Herzen heraus,
war dabei selber voller Glücksgefühl,
und habe das auch offen ausgestrahlt,
habe damit Menschen angestrahlt.
Ich habe meine Freude dabei nie versteckt.

Natürlich habe ich mich dabei geöffnet, meine Seele geöffnet und mich damit verletzbar, angreifbar gemacht.
Aber das ist notwendig um wirklich frei zu sein, offen, und aus vollem Herzen singen zu können.

Um dieses Glücksgefühl bei sich zuerreichen, muß man nicht alleine singen.
Das schönste ist es, wenn sich Menschen begegnen und einfach beginnen gemeinsam zu singen,
aus dem Herzen heraus.

Dann ist es wahres Glück, wahre Musik, wahre Freude.....

Ich habe für mein Leben gerne gesungen,
schon als Kind wollte ich Sängerin werden.
Singen macht glücklich, miteinander singen macht glücklich

macht mich glücklich....

Ich merke wie mir das fehlt,
und wie gerne ich wieder mit Menschen zusammen singen will,
lachen will, glücklich sein will,
und ich werde es!


Singen, mein Traum, mein Wunsch, meine Sehnsucht....
16.11.07 21:55


Und schwups

ist es passiert.
Ich stand in allerseelenruhe
in der Küche und habe mir einen leckeren Salat bereitet,
und plötzlich schaue ich zum Fenster raus,
alles weis.
Wahnsinn.

Ist ja auch schön,
aber wie komme ich dann morgen zur Schule?
Ob das Auto da noch hoch kommt?
Mit dem Rad,
Straba...

mhmh...
und wenn es nicht aufhört,
komm ich dann hier überhaupt noch raus ;-)

Schnee, Schnee, Schnee, Schnee-
Walzer tanzen wir
.....
14.11.07 19:41


St. Martin

Gehe nun zum Laternenumzug meiner Erstenklasse.
Das habe ich schon bestimmt über zehn Jahre nicht mehr gemacht.
ZUm Glück aben sich Regen und Sturm verzogen.

Na dann auf..

Laterne Laterne
Sonne Mond und Sterne....
12.11.07 16:36


Nur noch

15mal schlafen


*freufreufreu*
9.11.07 19:17


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung