Silly Things
Silly Things



Silly Things Also wenn ich nur darf, wenn ich soll, aber nie kann, wenn ich will, dann mag ich auch nicht, wenn ich muss. Wenn ich aber darf, wenn ich will, dann mag ich auch, wenn ich soll, und dann kann ich auch, wenn ich muss. Denn schließlich: Die können sollen, müssen wollen dürfen.

  Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Links
   JDFK
   Deathfield
   Thilog
   Hobbit
   Irina Bruder
   Volleyball in Baden
   VB in Posthausen
   unsinnfälliges
   Warwicks Weblog



http://myblog.de/silly

Gratis bloggen bei
myblog.de





Himmlischer shop

Hach war das schöööön.
Da fährt man völlig entnervt mit der Bbbbbbbbahn quer durch Deutschland, kommt natürlich verspätet am Ziel an um dann
ein grandioses Wochenende zu erleben.

Lange habe ich nun auf den Wöffshop verzichtet aber nun ist es wieder da,
das Fieber
die Sucht

"sing und schwing das bein"

Super Stimmung, tolle Proben, lustige Musik
und Lagerfeuer und das 4 Tage und Nächte lang
GEIL!!!





Mensch Leute, das hat soooo viel Spaß gemacht mit Euch und
ich freue mich dabei gewesen zu sein.

nenene was hebbbbbbb wi lacht :-)

shake your tail feather

Ich liebe es wenn ein Pppppppplan funtioniert!!!



and by the way, have you or have you not
heard about the bird?
.......
29.5.09 11:06


Werbung


Sollte auch ich einen Abschied zu verszeichenen haben....?

Heute war es soweit,
wir verbrachten einen wunderschönen Sonnigen Tag im Kaiserstuhl.
Auf dem Rückweg planten wir bereis unser abendliches Grillen und was wir dafür noch benötigten.

Naja und dann...
dann führen wir mit meinem kleinen Süßen roten Polo durch eine rechst-vor-links Wohngegend und dort nahm mir ein Opel Corsa die Vorfahrt
es macht krach peng boom...und es war passiert...

was soll ich sagen, der andere hat schuld,
mein auto hat total schaden ist aber leider auch 14 Jahre alt und hat 378000km auf dem Buckel. Er sollte doch noch die 400000km schaffen....

und nun....

abwarten was die werkstatt, die Versicherung und evtl der Gutachter sagt.....
und dann ?
weitersehen, vielleicht ist er ja doch noch zuretten, zumindest fährt er noch und sieht mit laien augen noch bis auf die verbogenen sämtlichen blechteile ganz in Ordnung aus....

wir werden sehen und hoffen

repaieren wäre ja doch billiger als ein neues Auto

ausser dem liebe ich mein kleinen Süßen ja auch

;-)

schlaf gut mein kleiner




P.S. Zum Glück bin ich nicht Schuld und uns ist nichts passiert!!!!
17.5.09 23:51


Leben

Ach herje,
da kann ich ja froh sein,
dass ich meine Zugangsdaten noch wußte.

Hallo da bin ich,
für die wenigen die hier noch hoffnungsvoll vorbei schauen.

Nein, so großen Frust habe ich tatsächlich nicht mehr.

Ich stehe vielmehr mitten im Leben, so dass ich eigentlich keine Muße finde, hier etwas reinzuschreiben.

Natürlich bewegen mich immer wieder Gedanken,
ist das richtig was ich tue,
sollte ich nciht doch lieber aufhören,
aber solange ich immer noch hin und her überlege und
Tag für Tag geschehen lasse,
werde ich an meiner Situation wohl kaum etwas ändern.

Außerdem muß man ja auch sagen, dass vielles wirklich besser geworden ist,
es gibt doch einige Menschen, die mich unterstützen und mir mit Rat und Tat zur Seite stehen.
Dennoch ändert das nichts daran, dass alles in allem sehr viel Kraft kostet und anstrengend ist,
aber es heißt ja auch arbeit.
Nur finde ich, sollte es auch Spaß machen,
und diesen Spaß muß ich ganz oft doch lange suchen.

Naja man wird sehen.

Nun kommt erst einmal eine neue Wohnung und damit ja vielleicht auch frischer Wind, Kraft, Motivation und was man sonst noch so braucht :-)
29.4.09 20:10


Frust

Hier schaut wohl kaum noch einer Vorbei,
aber dieser Frust muß jetzt irgendwohin.

Was ist das für eine Schule,
in der um Vertretungen gebettelt werden muß,
oder in der man einfach Fremdbestimmt wird und vertreten muß,
egal ob man eigentlich etwas anderes zu tun hat.

Ich finde es eine Frechheit.
Eben noch Frage ich Freundlich nach,
wer denn meine KLasse in der dritten Stunde Vertritt in der ich Förderrat habe.
Dann erfahre ich zufällig, dass ich das sein soll.
Auf meine Anwtort, da habe ich Förderat, sagt sie , dass seie ja nicht so wichtig.
Und dann geht sie für mich fragen, was der Förderrat sei und sagte mir dann,
das könne ich ruhig ausfallen lassen.

Wer bin ich eigentlich, dass ich über mich bestimmen lasse?
Ich sehe das überhaupt nicht ein,
auch wenn die Vertretungsituation bei uns nicht einfach ist, weil viele Lehrer kranbk sind,
aber ich möchte nicht kurz vor knapp erfahren, das ich Vertreten muß und schon gar nicht wenn einfach über mich bestimmt wird.
Ich finde das ein unverschähmtheit.

und Frechheit.
grgrgrgr
oh ich bin so sauer....

und das ende wird sein, dass ich gar keine andere Wahl habe und meine Klasse vertreten muß.

oh man....
was für ein Saftladen.

grgrgrgrggr


so das mußte jetzt mal raus!!!!!!!!!!!!!!!!!
4.12.08 11:25


Sechs Zeugnisse

Wahnsinn,
mein persönlicher Rekord.
Sechs Zeugnisse an einem Tag.

Und was glaubt ihr wie es mir jetzt geht.
Jaja, ich bin schon auch stolz,
aber-
Mein rechter Arm tut weh....das wäre doch jetzt der clu, wenn ich eine Sehnenscheidenentzündung, oder wie auch immer das heißt bekäme.
Dann müßte irgendein anderer Hansel meine Zeugnisse ins Reine übertragen, hihi...und ich könnte mit meiner Sauklaue entkommen...

Naja, aber ehrlich gesagt, hätte ich lieber einen gesunden Arm.

Na dann geh ich mal zu Bett und schone ihn bis morgen,
ach ne, erst muß er noch kräftig Zähne putzen,
hoffentlich gibt das ihm nicht den Rest.


Jipee ich hab Sechs und Zwölf, fehlen nur noch Drei,
das muß doch zu schaffen sein

....oh...achje...da warten doch auch noch die Fachzeugnisse...
....puh....egal..jetzt erstmal genug....
.....zzzzzzz....sssssss......zzzzzz

Schlaft gut, alle miteinander, äh, also, ähm....
schlaft alle halt gut ;-)
12.7.08 23:54


Zweifel

Warum gibt es Zweifel?
Wozu sollen die führen und was sollen die bringen?

Immer nur setzten sie sich auf deinen Nacken, flüstern dir was ins Ohr und treiben dir die Tränen ins Gesicht.

Das kann doch zu nichts führen.
Dienen Zweifel dazu, sich bewußt zu werden, Dinge nochmal genau zu betrachten und zu prüfen,
sie zu hinterfragen?

Ja - ich glaube schon,
Zweifel sind durchaus wichtig in unserem Leben.
Auch, wenn sie weh tun,
und das manchmal sehr.

Zweifel bringen mich dazu,
mich und meine Arbeit, mein Leben, meine Situation, nocheinmal genau anzuschauen,
anzuschauen und zu prüfen,
ist da was dran,
ist da was dran an dem Zweifel, den ich habe?
Ich kann einen Zweifel nutzen, um umzudenken, die richtige Richtung zu finden, oder auch vorsichtig zu sein, nichts zu überstürzen und lieber von ungewissem Abstand zu halten.

Zweifel können einen aber kränken.
Wenn ich gesagt bekomme, du mußt das noch machen, und das auch noch, und das hast du auch noch nicht gemacht. Oder gar, machst du das überhaupt?Also ich würd das ja so machen!
Dann,
dann werde ich ganz auf mich geworfen,
zurück geworfen.
Ich habe dann sofort Zweifel an mir und an meinem Können. Dann weine ich und begreife erst nicht, ich muß den Schmerz erst rauslassen, und dann
wenn der Schmerz kleiner wird,
dann kann ich mich wieder der Situation und den Ansprüchen, Anforderungen und Fragen stellen,
dann kann ich prüfen, was ist da wahres dran, und was stimmt so einfach nicht.
Das ist schwer, immer.
Es ist schwer, wirklich ehrlich mit sich selber zu sein. Wann hast du was gut gemacht, wann warst du richtig gut, wo hast du schon dran gearbeitet, was ist schon viel besser geworden,
was hast du vergessen, vernachlässigt, gar nicht berücksichtigt?

Diese Fragen und Antworten tun weh, aber sie führen mich wieder zurück, zurück zu mir, geben mir Mut und zeigen mir,
alles kann der Mensch nicht von Anfang an können, und jeder, wirklich jeder, hat irgendwann mal angefangen zu lernen.
Und genau das tue ich:
ich bin auf dem Weg,
ich habe nie behauptet, ich könne schon alles,
ich habe immer gewußt ich muß in die Arbeit erst reinwachsen, und das geht nur, wenn ich die Unterstüzung von anderen erhalte.

Auch eine Kollegenmutter hat irgendwann ihren ersten Schultag gehabt und wird genauso gelernt haben wie ich.

Ich bin nicht Perfekt, wer ist das schon,
aber ich lasse, mir das, was ich dieses Jahr schon alles gelernt habe, nicht einfach zu nichte machen.
Ich bin immer noch am Anfang, na klar, aber ich bin auf dem Weg, und das ist wichtig.

Ich werde mir die Gespräche von heute zu Herzen nehmen, ich werde an einigen Dingen arbeiten,
aber, ich kann mich nicht, um alle Probleme und Kinder gleichzeitig stark bemühen,
irgenwo fange ich an, und dann arbeite ich mich Schritt für Schritt durch, und dann
dann komme ich auch irgendwann zu Ziele und habe immer noch Luft,
So wie der Strassenfeger Beppo schon wußte:

Einen Schritt,
dann fegen
dann erst den nächsten Schritt,
und irgendwann bist du am Ende der Strasse angelangt und du hast gar nciht gemerkt das du schon fertig bist.

Zweifel tun weh,
wenn man sie aber richtig nutz und auf sich vertraut, dann können sie einem auch Helfen. Es ist schwer, aber man kann es schaffen, und das wichtigste ist, man darf den GLAUBEN an SICH SELBST nie verlieren!
9.7.08 21:32


Verwaist?

Ich weiß, es ist schade, dass ich irgendwie nicht dazu komme, mein Blog mit Nachrichten zu füllen.
Einige haben mich auch schon drauf angesprochen.
(gell, A.N.;-))-ist übrigens mein persönlicher Anwalt für alle lebenslagen, vom Pömpeln über Wohnungsberatung bis hin zur Berufsfindung und und und ;-))

Das ich nichts schreibe liegt gar nicht daran, dass mich nichts umtreibt.

Viele Gedanken und Ereignisse wären da, sie aufzuschreiben.

Aber wie das im Leben so ist...man braucht doch auch Muße für solch Worte.

Muße-
habe ich die jetzt grad?-
Nein
eigentlich nicht,
eigentlich müßte ich am Schreibtisch sitzen und Zeugnisse schreiben.
Jedes Zeugnis -ein zweiseiten Aufsatz. Dafür braucht man auch Muße und Gedanken, die sich auf das einzelne Kind konzentrieren.
Ich habs grad wieder versucht, aber leider kreisen und tanzen meine Gedanken...
Sovieles treibt mich um....
So viel passiert...
und eigentlich ist das Wetter viel zu schön um am Schreibtisch zu sitzen,
warum kann der Mensch nicht immer Uralub haben.
So als Hauptberuflicher Urlauber.
Da würd ich glatt noch ne Ausbildung für anfangen.

naja, solange es das nicht gibt, muß ich mich wohl irgendwie dazu bringen, die Zeugnisse zu schreiben.
Und es ist wohl wie immer, werden einige jetzt denken,
erst jammere ich und weiß nicht wie ich es schaffen soll, wie ich anfangen soll und dann kommt der Druck und damit die Idee und -schwups-;-) ist es doch geschafft.

na hoffentlich.

Morgen gehts dann auf in den Schwarzwald da steigt die Stimmung, und danach vielleicht ja auch die Lust fürs Tun.

so genug der Worte,
vieleicht schaff ich ja noch ein Zeugnis....;-)
23.6.08 21:13


Entscheidung

Die Entscheidung von Nico und mir ist gefallen,
nach einem kurzen Intermezzo mit London werden wir in Freiburg bleiben und Nico wird in Basel anfangen.

Und damit er auch einen guten Start hat und sich seine Arbeit in USA gelohnt hat, wird er noch bis Ende August08 in Berkeley bleiben um seine Ergebnisse auf ein höheres Niveau zu heben.

Ja das klingt hart, ist es manchmal auch,
aber wir schaffen das, und wir tragen es gemeinsam.
Und danach werden wir endlich zusammen leben.

Ich freu mich drauf,
bis dahin werde ich es wohl versuchen wie Kuddel zu halten:
Arbeiten Arbeiten Arbeiten.....

22.4.08 16:20


Kuddel hat recht

Ja letzte Woche Donnerstag war es soweit,
ich wollte eigentlich einen bitterbösen Brief an Britshairways schreiben, um mich zu beschweren, dass ich weder Informationen zu meinem Gepäck bekomme noch irgendeine Entschädigung.
Ja und dann sagte ich zu meiner Freundin, du kannst Dich ruhig im Wohnzimmer umziehen, hier fährt keiner am Fenster vorbei, und just in dem Moment rief sie: "da fuhr grad ein kleiner weißer Lieferwagen vorbei"
Gut, Lieferwagen war übertrieben, aber er lieferte definitiv mein ganzes restliches Gepäck.
Jipee, seitdem bin ich endlcih wieder in besitz meiner ganzen Kleidung!!!
A. sei dank,
wer weiß ob das Auto auch gekommen wäre, wenn sie sich nicht grad umgezogen hätte

So nun wißt ihrs...
22.4.08 16:01


2.4.08 17:31


Der pure Wahnsinn

ich weiß lang ists her, aber so ein Lehrerdasein ist doch stressiger als ich dachte-

aber nun zum wahnsinn:
da fliege ich in meinen osterferien schön mit Gepäck in den Urlaub und vorallem zu Nico und genieße die gemeinsame zeit, wandern und campen im grand canyon, blitzbaden im coloradoriver, reizüberflutung in Las vegas und dann....naht leider der Anschied.

Am freitag den 28.03 war es dann soweit, wir fuhren mit drei gepäckstücken (eines davon ein Mountenbike;-)) zum Flighafen San Fransisco,
checkten alles ein...sahen noch wie das Rad Security gecheckt wurde und dann......
war es weg....
ich habe die drei gepäckstücke seit dem nie wieder gesehen...
einige Nachrichtenkundige können sich jetzt denken, wo ich zwischen gelandet bin,
genau
in Heathrow, Terminal 5
ein schönes neues Termnal
das die merkwürdige angewohnheit hat, gepäck zufressen...

tja, da sitzt ich nun in meiner Wohnung in Freiburg
und warte sehnlichst auf mein Gepäck,
Gestern so hieß es, solle das Rad kommen,
bis jetzt ist davon keine spur.....

und jetzt kommts,
laut den nachrichten begeben sich 30 000 Gepäckstücke aus Heathrow ersteinmal auf einen Italienurlaub.
Die karren allen ernstes alles Gepäck nach italien umd es dort von einer speditionsfirma sortieren zu lassen...

das ist doch der helle wahnsinn...
mein Gepäck befindet sich folglich auf dem weg nach Italien,
und wenn ich glück habe, kommt es irgendwann wohlbehalten aus seinem Urlaub wieder hier bei mir an der haustüre an...

na dann trinke ich mal Tee...


bleibt noch die Frage, ob sie beschlossen haben, das Fahrrad auch wieder mit nach Italien zu nehmen, damit es nicht so einsam ist vielleicht...:-)

wenn einer eine reise tut, kann er viel erzählen

.....
2.4.08 17:23


Kölle Alaaf!

ups, das darf ich hier ja nicht zu laut rufen,
sonst stehen die Narren verärgert vor meierner Türe.
Denn hier ist nicht Karneval sondern Fasnet
und es heißt nicht die Jecken sind los, sondern die Narren,
und die rufen auch nciht Kölle Alaaf, oder Helau, nein die rufen:
Narri Narro....

da muß man sich ersteinmal dran gewöhnen...ob das klappt,
ich weiß ja nicht,
ich steh da ja doch mehr auf die Köllschemusik und underen Karneval....

werde es aber wohl irgendwie überleben,
am besten nicht in die Stadt gehen..;-)

Das schönste an dieser diesjährigen Narrenzeit ist meine Woche Ferien.
Jipee, schlafen bis die Blase drückt...und nichts tun müssen,
schönes Gefühl
wenn da nicht das Gefühl von einer Erkältung wäre...egal einfach ignorieren und die frei Zeit auskosten...

Also dann
Kölle Alaaf
ach ne
Narri Narro!!!!
2.2.08 12:51


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung